Produktivitätssteigerung und Rüstkostensenkung auf Befehl.

NC-SIM von GNT4U ist eine Software mit Programmierunterstützung, die virtuelles Rüsten am PC ermöglicht. Nach der 3D-Simulation des NC-Codes kann der Bediener das Programm sicher im Automatikbetrieb starten – und dabei nicht selten über 50 Prozent Rüstkosten einsparen.

Das VMS 3D-Modul besteht aus zwei Teilen:


Das Programmier-Element beinhaltet ein Tool zum Einrichten, das bereits über ein Standardsortiment von Spannbacken, Werkzeughaltern, Trägern und Schneiden verfügt. Zusätzliche Sonderwerkzeuge kann der Anwender selbst erstellen. Für komplexe, periphere Abläufe wie die Materialzuführung per Stangenlader oder die Übergabe von Spindel an Gegenspindel ist ein Rahmenprogramm hinterlegt, das sich individuell anpassen lässt. Alle Objekte sind dreidimensional erfasst und zum Programmieren ist die jeweilige CNC-Steuerung mit ihren Standardfunktionen in der Software abgebildet. So hat der Anwender die Möglichkeit, entweder selbst in DIN ISO zu programmieren oder über ein beliebiges CAM-System erstellte NC-Programme zu importieren.
Das Simulationselement belegt die rechte Bildschirmhälfte und stellt den Maschinenraum inklusive aller relevanten Störkanten sowie Werkstück und Werkzeuge dreidimensional dar. Ein Konverter überträgt den NC-Code in die Simulation, wo die jeweiligen Achsbewegungen realitätsgetreu gezeigt werden. Im Gegensatz zur Quellcode-Simulation, die zahlreiche CAM-Hersteller anbieten, setzt VMS 3D auf die Simulation des NC-Codes, die Kollisionsrisiken deutlich verringert. Und weil diese quasi auf Knopfdruck abläuft, bietet sie sich auch als Programmier-Unterstützung an. Anschließend werden das geprüfte NC-Programm und alle Rüstvorgaben zur Maschine übermittelt. Wenn der Bediener die vorgegebenen Spannmittel und Werkzeuge – auch in der richtigen Länge – einsetzt, kann er sich das einzelne Abfahren der NC-Sätze sparen und sofort im Automatikmodus starten. So verkürzt sich die Rüst- und Stillstandzeit der Maschine enorm!
Fertig auf die Maschine konfiguriertes und sofort einsetzbares System
Perfekte 3D-Simulation des kompletten Bearbeitungsablaufs
Sicheres Vorabsenden geprüfter und optimierter Programme an die Maschinen
Deutliche Einsparung von Stillstands- und Rüstzeiten
Zuverlässige Vermeidung von Kollisionsrisiken

Einrichten

In diesem Modus wird die Maschine virtuell gerüstet: Eine komplette Werkzeugbibliothek mit 3D-Werkzeugen steht standardmäßig zur Verfügung. Außerdem lassen sich mithilfe von Form-Makros einfach und schnell neue Werkzeuge erstellen und auf dem Werkzeugträger oder im Magazin platzieren. Außerdem werden sämtliche Einrichtedaten wie Spannmittel, Rohteile, Nullpunkte, Parameter usw. für die 3D-Maschinenraum-Simulation erfasst.

Simulieren

Nach dem Rüsten lassen sich alle NC-Programme – auch bestehende, die nicht mit GNT.NET/CAM erstellt wurden – einlesen, analysieren und entsprechend der Maschine simulieren. Dabei wird der NC-Programmablauf per Knopfdruck gestartet und mit den entsprechenden Werkzeugen sowie dem Spanabtrag simuliert.

Kontrollieren

Die Kollisionskontrolle bezieht sich auf den kompletten Maschinenraum. Überwacht werden Werkstück, Spannmittel, Werkzeuge, Werkzeugträger, Lünette, Pinole und Maschinenmodell. Außerdem lassen sich Innenbearbeitungen durch Aufschneiden des Werkstücks sichtbar machen. Und die jeweilige Programmlaufzeit wird angezeigt.

Alle Vorteile auf einen Blick:

  • Schnelles Laden bestehender NC-Programme
  • Virtuelles Rüsten der Werkzeuge
  • Einfaches Starten von Simulationen
  • Maximale Kollisionskontrolle
NC-Simulation MoriSeiki GNT4u

MoriSeiki-Dreh-Fräszentren

  • Fertig auf die Maschine konfiguriertes und sofort einsetzbares System
  • Geringer Programmieraufwand
  • Maximale Kollisionskontrolle
  • Bis zu 50% Rüstkostenersparnis
NC-Simulation Doosan GNT4U

DOOSAN MX – Baureihe

  • Fertig auf die Maschine konfiguriertes und sofort einsetzbares System
  • Geringer Programmieraufwand
  • Maximale Kollisionskontrolle
  • Bis zu 50% Rüstkostenersparnis
NC-Simulation Kollisionskontrolle GNT4U

Kollisionsüberwachung

  • Zuverlässige Kollisionserkennung im kompletten Maschinen-Innenraum
  • Automatischer Stopp der Simulation im Falle einer Kollision
  • Farbliche Hervorhebung der betroffenen Komponenten
NC-Simulation Rüstungs-Simulation GNT4U

Virtuelles Rüsten per Einrichtetool

  • Umfangreiche Werkzeugbibliothek
  • Einfache Werkzeugplatzierung auf dem Revolver oder im Magazin
  • Automatische Erfassung von Einrichtedaten wie Spannmittel, Rohteil oder Nullpunkte
Schnellanfrage



* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner für GNT.NET-Lösungen. Wir beraten Sie gern.

per E-Mail
Tipp: Der Branchennewsletter von GNT4U

Neuigkeiten zu aktuellen Branchen- und Produktentwicklungen sowie Sonderangebote von GNT4U erhalten Sie gern kostenlos per E-Mail.

Neu für 2016: Mit MES One haben Sie in der Fertigung alles im Blick: Überwachung, Produktionsplanung und Auswertung für den gesamten Maschinenpark. Mit unserem Spezial-Newsletter informieren wir Sie bis zur Markteinführung.

* Pflichtfeld